Home 
Accademia 
Sede 
Cenni storici 
Archivio 
Commemorazioni 
Soci 
Adunanze 
Note scientifiche 
Conferenze 
Annuario 
Pubblicazioni 
Ricostruzione angioina 
Galleria 
Contatti 
Altre Accademie 














//home / Soci /
 
 

Curriculum socio





- Kresten Otto -


Stand: 30. April 2003

 

Geboren am  27. Januar 1943

 

2. Oktober 1961-31. Januar 1968

Studium als ordentlicher Hörer an der Philosophischen Fakultät der Universität Wien. - Fächer: Byzantinistik (bei Herbert Hunger); Alte Geschichte, mittelalterliche Geschichte (bei Heinrich Fichtenau und Heinrich Appelt) und österreichische Geschichte (bei Alphons Lhotsky); Klassische Philologie (bei Albin Lesky und Rudolf Hanslik); Kunstgeschichte (bei Otto Demus); Philosophie.

 

4. Oktober 1963-29. Juni 1965

Besuch des 50. Ausbildungskurses des Instituts für österreichische Geschichtsforschung.

 

1. November 1964-28. Februar 1965

Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für österreichische Geschichtsforschung

 

9. Juni 1965-22. Juni 1965

Ablegung der Staatsprüfung am Institut für österreichische Geschichtsforschung (mit ausgezeichnetem Erfolg).

 

1. März 1967-30. November 1967

Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Byzantinistik der Universität Wien

 

29. November 1967

Promotion zum Doktor der Philosophie sub auspiciis praesidentis rei publicae an der Philosophischen Fakultät der Universität Wien.

 

1. Dezember 1967-31. Dezember 1967

Vertragsassistent am Institut für Byzantinistik der Universität Wien.

 

1. Januar 1968

Bestellung zum Hochschulassistenten am Institut für Byzantinistik der Universität Wien.

 

1. März 1972-30. Juni 1972

Lehrauftrag an der Philosophischen Fakultät der Universität Salzburg

 

9. März 1973

Kooptierung zum Mitglied der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

1. Oktober 1973-30. Juni 1978

Lehraufträge an der Philosophischen (bzw. Geisteswissenschaftlichen) Fakultät der Universität Wien.

 

24. Oktober 1973

Kooptierung zum Mitglied der Kommission für Byzantinistik der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

26. März 1977

Wahl zum Socio corrispondente des Istituto Siciliano di Studi Bizantini e Neoellenici, Palermo.

 

28. April 1977

Verleihung der Lehrbefugnis als Universitätsdozent für Byzantinistik an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien

 

1. Juli 1977

Ernennung zum Oberassistenten am Institut für Byzantinistik der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien und Überleitung in ein dauerndes Dienstverhältnis.

 

15. Februar 1978

Nennung tertio loco auf der Berufungsliste für die o. (AH 6) Professur für Byzantinistik an der Freien Universität Berlin.

 

7. Mai 1980

Verleihung des Jubiläumspreises des Böhlau-Verlages auf Beschluß der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

 

1. April 1981

Ernennung zum Außerordentlichen Universitätsprofessor für Byzantinistik an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien

 

8. Oktober 1981

Wahl zum Mitglied des Comité International de Paléographie grecque.

 

19. Februar 1982

Ernennung zum Direktor des Historischen Instituts beim Österreichischen Kulturinstitut in Rom mit Wirkung vom 1. März 1982; gleichzeitige Zuweisung zur Dienstleistung an das genannte Institut.

 

24. November 1982

Bestätigung der Wahl zum Obmann-Stellvertreter der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

 

17. Mai 1983

Wahl zum korrespondierenden Mitglied der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

21. März 1985

Wahl zum Presidente der Unione Internazionale degli Istituti di Archeologia, Storia e Storia dell’Arte in Roma für die Funktionsperiode 1. April 1985-31. März 1987.

 

12. Dezember 1986

Zuwahl in die Verlags(- und Druckschriften)kommission der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

4. März 1987

Zuwahl in die Kommission zur Herausgabe des Corpus der lateinischen Kirchenväter der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

11. Mai 1987

Wahl zum Socio straniero der Società Dalmata di Storia Patria in Roma.

 

2. März 1988

Zuwahl in die Kommission für die Tabula Imperii Byzantini der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

22. Juni 1988

Zuwahl in die Kommission für die Dr.-Friedrich-Teßmann-Sammlung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

14. November 1990

Wahl zum Obmann der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

 

11. Mai 1993

Wahl zum wirklichen Mitglied der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

27. September 1993

Wahl zum Mitglied der Commission Internationale de Diplomatique.

 

8. März 1995

Wahl zum Obmann der Kommission für Byzantinistik der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

8. März 1995

Wahl zum Obmann-Stellvertreter der Kommission für die Tabula Imperii Byzantini der Österreichischen Akademie der Wissenschatten.

 

5. Mai 1995

Zuwahl in die Kommission zur Herausgabe eines Corpus der griechischen Urkunden des Mittelalters und der neueren Zeit der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

 

6. November 1998

Wahl zum korrespondierenden Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Geistes- und sozialwissenschaftliche Klasse).

 

1. März 1999

Aufhebung der Dienstzuteilung an das Historische Institut beim Österreichischen Kulturinstitut in Rom und Wiedereinsetzung in die vollen Dienstpflichten am Institut für Byzantinistik und Neogräzistik an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.

 

7. Mai 1999

Zuwahl in die Kommission für die Herausgabe einer 2. Serie der Acta conciliorum oecumenicorum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

 

1. Januar 2000

Überleitung in die Gruppe der Universitätsprofessoren.

 

2. Februar 2000

Verleihung des Großen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich.

 

18. Februar 2000

Wahl zum korrespondierenden Mitglied der philosophisch-historischen Klasse der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

 

13. November 2002

Zuwahl in die Publikationskommission der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

24. Januar 2003

Wahl zum Obmann-Stellvertreter der Verlags(- und Druckschriften)kommission der Österreichischen Akademie der Wissenschaften..

 

19. März 2003

Wahl zum Obmann-Stellvertreter der Publikationskommission der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

 

 

Bibliographie

 

Stand: 30. April 2003

 

S = selbständige Veröffentlichungen

U = ungedruckte selbständige Veröffentlichungen

A = Aufsätze

R = Rezensionen

L = Lexikonartikel

D = Diskussionsbeiträge

B = Bibliographien

N = Nachrufe

 

 

1 9 6 4

 

1) (A 1)

Die „verlängerte“ Schrift in lateinischen und griechischen Papyri der Papyrussammlung der ÖNB in Wien.

In: 'Akroqi@nia Sodalium Seminarii Byzantini Vindobonensi Herberto Hunger oblata. Wien 1964, 63—67.

 

 

1 9 6 5

 

2) (U 1)

Auszeichnungsschriften in Spätantike und Frühmittelalter. Hausarbeit am Institut für Österreichische Geschichtsforschung. Masch. Wien 1965, 301 Bl., 3 Taf.

 

3) (A 2)

Zur Frage der „Litterae caelestes“.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinischen Gesellschaft 14 (Wien 1965) 13—20.

  

1 9 6 6

                               

4) (A 3)

Diplomatische Auszeichnungsschriften in Spätantike und Frühmittelalter.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 74 (Wien 1966) 1—50 (Druckfassung von Nr. 2).

 

 

1 9 6 7

 

5) (U 2)

Der Schreiber Andreas Darmarios. Eine kodikologisch-paläographische Studie. Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades an der Philosophischen Fakultät der Universität Wien. Masch. Wien 1967, 218 Bl., 1 Bl., 28 Abb.

 

6) (R 1)

Rezension von: Erich Trapp, Manuel II. Palaiologos, Dialoge mit einem „Perser“ (Wiener Byzantinistische Studien 2). Graz–Wien–Köln 1966.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 75 (Wien 1967) 171—172.

 

7) (R 2)

Rezension von: Robert Browning, Notes on Byzantine Prooimia (Wiener Byzantinistische Studien 1 Suppl.). Graz–Wien–Köln 1966.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 75 (Wien 1967) 453—454.

 

 

1 9 6 8

 

8) (A 4)

Der Schreiber und Handschriftenhändler Andreas Darmarios. Eine biographische Skizze.

Mariahilfer Gymnasium, Jahresbericht 1967—1968 (Wien 1968) 6—11.

 

 

9) (R 3)

Rezension von: Jochen Götze, Die Litterae Elongatae. Ein Beitrag zur Formengeschichte und Herkunft der mittelalterlichen Urkundenschrift. Archiv für Diplomatik, Schriftgeschichte, Siegel- und Wappenkunde 11/12 (1965/66).

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 76 (Wien 1968) 208—211.

 

10) (R 4)

Rezension von: Richard Seider, Paläographie der griechischen Papyri, Bd. 1: Tafeln, Teil 1: Urkunden. Stuttgart 1967.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 76 (Wien 1968) 211—213.

 

11) (R 5)

Rezension von: Kaisertaten und Menschenschicksale im Spiegel der schönen Rede. Reden und Briefe des Niketas Choniates. Übers., eingel. und erklärt von Franz Grabler (Byzantinische Geschichtsschreiber 11). Graz–Wien–Köln 1966.

Mitteilungen des Instsituts für Österreichische Geschichtsforschung 76 (Wien 1968) 219—221.

 

12) (R 6)

Rezension von: Quellen zur Geschichte des Papsttums und des römischen Katholizismus. 1. bis 5. Auflage herausgegeben von Carl Mirbt. 6., völlig neu bearbeitete Auflage von Kurt Aland. Bd. 1: Von den Anfängen bis zum Tridentinum. Tübingen 1967.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinischen Gesellschaft 17 (Wien 1968) 308—310.

 

13) (R 7)

Rezension von: Gregorio de Andrés O.S.A., Catálogo de los códices griegos de la Real Biblioteca de El Escorial III (Códices 421—649). Madrid 1967.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinischen Gesellschaft 17 (Wien 1968) 316—320.

 

 

1 9 6 9

 

14) (S 1)

(Mitarbeit an) Katalog der griechischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek. Teil 2: Codices juridici. Codices medici. Von Herbert Hunger, unter Mitarbeit von Otto Kresten (Museion. Veröffentlichungen der Österreichischen Nationalbibliothek N. F. IV/1, 2). Wien 1969, XIII und 126 S.

 

15) (A 5)

Andreas Darmarios und die Erotapokriseis des Pseudo-Kaisarios.

In: Rudolf Riedinger, Pseudo-Kaisarios. Überlieferungsgeschichte und Verfasserfrage (Byzantinisches Archiv 12). München 1969, 78—92.

 

16) (A 6)

Andreas Darmarios und die handschriftliche Überlieferung des Pseudo-Julios Polydeukes.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 18 (Wien 1969) 137—165.

 

17) (R 8)

Rezension von: Guglielmo Cavallo, Ricerche sulla maiuscola biblica (Studi e testi di papirologia editi dall’Istituto papirologico G. Vitelli di Firenze II).

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 77 (Wien 1969) 151—153.

 

18) (R 9)

Rezension von: Winfried Hecht, Die byzantinische Außenpolitik zur Zeit der letzten Komnenenkaiser (1180—1185). Inauguraldissertation zur Erlangung der Doktorwürde der Philosophischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Neustadt/Aisch 1967.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 77 (Wien 1969) 171—174.

 

19) (R 10)

Rezension von: Herbert Hunger, Der byzantinische Katz-Mäuse-Krieg. Theodoros Prodromos, Katomyomachia. Einleitung, Text und Übersetzung (Byzantina Vindobonensia III). Graz–Wien–Köln 1968.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 77 (Wien 1969) 174—176.

 

20) (R 11)

Rezension von: Franz Dölger–Johannes Karayannopulos, Byzantinische Urkundenlehre. Erster Abschnitt: Die Kaiserurkunden (Handbuch der Altertumswissenschaften XII/3, 1, 1). München 1968.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 77 (Wien 1969) 432—434.

 

21) (R 12)

Rezension von: Otto Mazal, Der Roman des Konstantinos Manasses. Überlieferung, Rekonstruktion, Textausgabe der Fragmente (Wiener Byzantinistische Studien IV). Wien 1967.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 77 (Wien 1969) 459—461.

 

22) (R 13)

Rezension von: Gunnar Hering, Ökumenisches Patriarchat und europäische Politik 1620—1638 (Veröffentlichungen des Instituts für europäische Geschichte Mainz 45). Wiesbaden 1968.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 77 (Wien 1969) 493—494.

 

23) (R 14)

Rezension von: Codices Chrysostomici graeci, Bd. 1: Codices Britanniae et Hiberniae, descripsit Michel Aubineau. Bd. 2: Codices Germaniae, descripsit Robert E. Carter S. I. (Documents, Études et Répertoires publiés par l’Institut de Recherche et d’Histoire des Textes 13. 14). Paris 1968.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 18 (Wien 1968) 263—266.

 

24) (R 15)

Rezension von: Hans Gerstinger, Die Briefe des Johannes Sambucus (Zsámboky) 1554—1584. Mit einem Anhang: Die Sambucus-Briefe im Kreisarchiv von Trnava. Von Anton Vantuch (Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 255). Wien 1968.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 18 (Wien 1969) 276—279.

 

 

1 9 7 0

 

 

25) (S 2)

Das Patriarchat von Konstantinopel im ausgehenden 16. Jahrhundert. Der Bericht des Leontios Eustratios im Cod. Tyb. MB 10: Einleitung, Text, Übersetzung, Kommentar (Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 266/5). Wien 1970, 92 S., 2 Taf.

26) (A 7)

Zu griechischen Handschriften des Francisco Torres SJ.

Römische Historische Mitteilungen 12 (Rom–Wien 1970) 179—196.

 

27) (A 8)

Ein Empfehlungsschreiben des Erzbischofs Gabriel von Achrida für Leontios Eustratios Philoponos an Martin Crusius (Vind. suppl. gr. 142).

Rivista di Studi bizantini e neoellenici n. s. 6—7 (Roma 1969—1970) 93—125.

 

28) (A 9)

Litterae longariae, quae Graece syrmata dicuntur. Eine begriffsgeschichtliche Untersuchung.

Scriptorium 24 (Gand 1970) 305—317.

 

29) (A 10)

Einige zusätzliche Überlegungen zu surmaiografei^n.

Byzantinische Zeitschrift 63 (München 1970) 278—282.

 

30) (R 16)

Rezension von: Helmut Castritius, Studien zu Maximinus Daia (Frankfurter Althistorische Studien II). Kallmünz/Regensburg 1969.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 19 (Wien 1970) 274—275.    

 

31) (R 17)

Rezension von: M. I. Manusakas,  èAne@kdota patriarcika# gra@mmata (1547—1808) pro#v tou#v Beneti@aj mhtropoli@tav Filadelfi@av kai# th#n oèrqo@doxon  éEllhnikh#n aèdelfo@thta (Biblioqh@kh tou^  éEllhnikou^  èInstitou@tou Beneti@av Buzantinw^n kai# Metabuzantinw^n Spoudw^n 3). Venedig(–Athen) 1968.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 19 (Wien 1970) 307—310.

 

32) (R 18)

Rezension von: Albumasaris De revolutionibus nativitatum, ed. David Pingree. Leipzig 1968.

Deutsche Literaturzeitung 91 (Berlin 1970) 404—407.

 

 

33) (R 19)

Rezension von: Codices graeci Bibliothecae Vaticanae selecti, temporum locorumque ordine digesti, commentariis et transcriptionibus instructi. Edidit Henrica Follieri (Exempla scripturarum edita consilio et opera procuratorum Bibliothecae et Tabularii Vaticani 4). Città del Vaticano 1969.

Byzantinische Zeitschrift 63 (München 1970) 326—327.

 

 

1 9 7 1

 

34) (A 11)

Zur sogenannten Pertinenzzeile der byzantinischen Kaiserurkunde.

Buzantina@ 3 (Thessalonike 1971) 53—68.

 

35) (R 20)

Rezension von: P. Grunebaum-Ballin, Joseph Naci, duc de Naxos (École Pratique des Hautes Étude – Sorbonne. Études Juives 13). Paris–La Haye 1968.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 79 (Wien 1971) 230—231.

 

36) (R 21)

Rezension von: Cento codici bessarionei. Catalogo di mostra a cura di Tullia Gasparrini Leporace e E. Mioni. Venezia 1968.

Byzantinische Zeitschrift 64 (München 1971) 95—99.

 

37) (R 22)

Rezension von: La stampa greca a Venezia nei secoli XV e XVI. Catalogo di mostra a cura di M. Finazzi. Venezia 1968.

Byzantinische Zeitschrift 64 (München 1971) 99—101.

 

38) (R 23)

Rezension von: A History of the Crusades. General editor: Kenneth M. Setton. 2nd edition. Vol. I: The First Hundred Years, edited by Marshal W. Baldwin. Vol. II: The Later Crusades, 1189—1311, edited by Robert Lee Wollf and Harry W. Hazard. Madison–Milwaukee–London 1969.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 20 (Wien 1971) 314—319.

 

 

39) (R 24)

Rezension von: Sibyl Kindlimann, Die Eroberung von Konstantinopel als politische Forderung des Westens im Hochmittelalter. Studien zur Entwicklung der Idee eines lateinischen Kaiserreichs in Byzanz (Geist und Werk der Zeiten. Arbeiten aus dem Historischen Seminar der Universität Zürich 20). Zürich 1969.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 20 (Wien 1971) 319—328.

 

40) (R 25)

Rezension von: Oktawiusz Jurewicz, Andronikos I. Komnenos. Amsterdam 1970.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 20 (Wien 1971) 328—334.

 

41) (R 26)

Rezension von: Raymond-Joseph Loenertz, Byzantina et Franco-Graeca. Articles parus de 1935 à 1966, réédités avec la collaboration de Peter Schreiner (Storia e Letteratura 118). Roma 1970.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 20 (Wien 1971) 336—338.

 

42) (R 27)

Rezension von: Steven Runciman, Die Eroberung von Konstantinopel 1453 (The Fall of Constantinople 1453, aus dem Englischen übertragen von Peter de Mendelssohn (Beck’sche Sonderausgaben). München 1969.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 20 (Wien 1971) 342—345.

Kurzfassung in: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 79 (Wien 1971) 544.

 

43) (R 28)

Rezension von: Stephen G. Daitz, The Jerusalem Palimpsest of Euripides. A Facsimile Edition. Berlin 1970.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 20 (Wien 1971) 352—357.

 

44) (R 29)

Rezension von: Giorgio Fedalto, Massimo Margunio e il suo commento al De trinitate di S. Agostino (1588) (Storia del Cristianesimo 1). Brescia 1967.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 20 (Wien 1971) 361—365.

 

45) (R 30)

Rezension von: C. Th. Dimaras–C. Koumarianou–L. Droulia, Modern Greek Culture. A Selected Bibliography (in English–French–German–Italian). Thessalonike 1968.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 20 (Wien 1971) 365—367.

 

 

1 9 7 2

 

46) (A 12)

Kodikologische Rekonstruktion einer Chrysostomos-Handschrift aus dem 10. Jahrhundert. Cod. Vind. theol. gr. 13.

Revue d’Histoire des Textes 2 (Paris 1972) 145—170.

 

47) (A 13)

Statistische Methoden der Kodikologie bei der Datierung von griechischen Handschriften der Spätrenaissance.

Römische Historische Mitteilungen 14 (Rom–Wien 1972) 23—63.

 

48) (R 31)

Rezension von: Richard Seider, Paläographie der griechischen Papyri. Band 2: Tafeln, Teil 2: Literarische Papyri. Stuttgart 1970.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 80 (Wien 1972) 160—163.

 

49) (R 32)

Rezension von: Actes de Lavra. Première partie: Des origines à 1204. Édition diplomatique par Paul Lemerle–André Guillou–Nicolas Svoronos, avec la collaboration de Denise Papachryssanthou (Archives de l’Athos 5). Paris 1970.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 80 (Wien 1972) 459—461.

 

50) (R 33)

Rezension von: Petre Diaconu, Les Petchénègues au Bas-Danube (Bibliotheca Historica Romaniae 27). Bukarest 1970.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 80 (Wien 1972) 461—463.

 

51) (R 34)

Rezension von: A. Tuilier, Recherches critiques sur la tradition du texte d’Euripide (Études et Commentaires 68). Paris 1968.

Byzantinische Zeitschrift 65 (München 1972) 400—406.

 

 

1 9 7 3

 

52) (R 35)

Rezension von: Codices Chrysostomici graeci. Bd. 3: Codices Americae et Europae occidentalis, descripti a Robert E. Carter (Documents, Études et Répertoires publiés par l’Institut de Recherche et d’Histoire des Textes 15). Paris 1970.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 22 (Wien 1973) 332—334.

 

53) (R 36)

Rezension von: Paul Canart–Vittorio Peri, Sussidi bibliografici per i manoscritti greci della Biblioteca Vaticana (Studi e Testi 261). Città del Vaticano 1970.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 22 (Wien 1973) 334—337.

 

54) (R 37)

Rezension von: Dieter Harlfinger, Die Überlieferungsgeschichte der Eudemischen Ethik, in: Untersuchungen zur Eudemischen Ethik. Akten des 5. Symposium Aristotelicum (Oosterbeek, Niederlande, 21.—29. August 1969), hrsg. von Paul Moraux und Dieter Harlfinger (Peripatoi 1). Berlin 1971.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 22 (Wien 1973) 337—339.

 

55) (R 38)

Rezension von: Steven Runciman, Das Patriarchat von Konstantinopel vom Vorabend der türkischen Eroberung bis zum griechischen Unabhängigkeitskrieg (englische Originalausgabe: The Great Church in Captivity. A Study of the Patriarchate of Constantinople from the Eve of the Turkish Conquest to the Greek War of Independence. Cambridge 1968; aus dem Englischen übertragen von Peter de Mendelssohn). München 1970.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 22 (Wien 1973) 359—363.

 

56) (R 39)

Rezension von: Chartulary A of the Saint John Prodromos Monastery. Facsimile edition with an introduction by I. Dujčev (Variorum Reprints, Byz. Ser. 6). London 1972.

Byzantinoslavica 34 (Praha 1973) 230—234.

 

57) (D 1)

Diskussionsbeitrag zu: André Guillou, Le système de vie enseigné au VIIIe siècle dans le monde byzantin.

In: I problemi dell’Occidente nel secolo VIII (Settimane di Studio del Centro Italiano di Studi sull’Alto Medioevo XX, 6—12 aprile 1972), Bd. I. Spoleto 1973, 433—441.

 

58) (D 2)

Diskussionsbeitrag zu: Cyril Mango, La culture grecque et l’Occident au VIIIe siècle.

In: I problemi dell’Occidente nel secolo VIII (Settimane di Studio del Centro Italiano di Studi sull’Alto Medioevo XX, 6—12 aprile 1972), Bd. II. Spoleto 1973, 849—857.

 

 

1 9 7 4

 

59) (A 14)

Eine neue Handschrift der neunten Actio des Konzils von Chalkedon (Cod. Vat. gr. 1858, f. 60r—62v).

Annuarium Historiae Conciliorum 6 (Paderborn 1974) 54—77.

 

60) (A 15)

Nugae Syropulianae. Betrachtungen zur Überlieferungsgeschichte der Memoiren des Silbestros Syropulos.

Revue d’Histoire des Textes 4 (Paris 1974) 75—138.

 

61) (R 40)

Rezension von: Vitalien Laurent, Les Mémoires du Grand Ecclésiarque de l’Église de Constantinople Sylvestre Syropulos sur le concile de Florence (1438—39). Paris 1971.

Erasmus 26 (Wiesbaden 1974) 53—57.

 

62) (R 41)

Rezension von: Richard Seider, Paläographie der lateinischen Papyri. Band 1: Tafeln, Teil 1: Urkunden. Stuttgart 1972.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 82 (Wien 1974) 189—191.

 

63) (R 43)

Rezension von: Robert Devreesse, Les anciens commentateurs grecs des Psaumes (Studi e Testi 264). Città del Vaticano 1970.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 23 (Wien 1974) 332—334.

 

64) (R 44)

Rezension von: Salvatore Lilla, Il testo tachigrafico del De divinis nominibus (Vat. gr. 1809) (Studi e Testi 263). Città del Vaticano 1970.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 23 (Wien 1974) 358—360.

 

65) (R 45)

Rezension von: Polychronis K. Enepekides, Crhstoma@novBike@lavPapadiama@nthv.  èEpistolai# Maxi@mou tou^ Margouni@ou, eèpisko@pou Kuqh@rwn (1549—1602). ÒEreunai eièv ta#  èArcei^a kai# ta#v ceirogra@fouv Sullo@gouv Auèstri@av, Galli@av, Germani@av kai#  éElla@dov (Phgai# kai#  òEraunai peri# th^v  éIstori@av tou^  éEllenismou^ aèpo# tou^ 1453, Bd. 4). Athen 1970.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 23 (Wien 1974) 360—362.

 

66) (L 1)

Lexikonartikel: Bardas.

Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas I (München 1974) 135—136.

 

67) (L 2)

Lexikonartikel: Bessarion.

Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas I (München 1974) 192—193.

 

68) (L 3)

Lexikonartikel: Bohemund von Tarent.

Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas I (München 1974) 228—229.

 

 

69) (L 4)

Lexikonartikel: Bonifaz von Montferrat.

Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas I (München 1974) 232—233.

 

70) (L 5)

Lexikonartikel: Bryennios, Nikephoros.

Biographisches Lexikon zur Geschichte Südosteuropas I (München 1974) 264.

 

 

1 9 7 5

 

 

71) (A 16)

Die Handschriftenproduktion des Andreas Darmarios im Jahre 1564.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 24 (Wien 1974) 147—193.

 

72) (A 17)

Pallida mors Sarracenorum. Zur Wanderung eines literarischen Topos von Liudprand von Cremona bis Otto von Freising und zu seiner byzantinischen Vorlage.

Römische Historische Mitteilungen 17 (Rom–Wien 1975) 23—75.

 

73) (B 1)

Bibliographie zu: Das byzantinische Herrscherbild. Herausgegeben von Herbert Hunger (Wege der Forschung CCCXLI). Darmstadt 1975, 415—448.

 

74) (R 45)

Rezension von: Alexander Turyn, Dated Greek Manuscripts of the Thirteenth and Fourteenth Centuries in the Libraries of Italy. Vol. I: Text. Vol. II: Plates. Urbana–Chicago–London 1972.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 24 (Wien 1975) 313—320.

 

 

 

 

1 9 7 6

 

 

75) (S 3)

Eine Sammlung von Konzilsakten aus dem Besitze des Kardinals Isidoros von Kiev (Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 123). Wien 1976, 128 S., 6 Taf.

 

76) (S 4)

(gemeinsam mit Herbert Hunger) Katalog der griechischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek. Teil 3/1: Codices theologici 1—100. Von Herbert Hunger und Otto Kresten (Museion. Veröffentlichungen der Österreichischen Nationalbibliothek N. F. IV/1, 3, 1). Wien 1976, XVIII S., 1 Bl., 219 S.

 

77) (A 18)

Phantomgestalten in der byzantinischen Literaturgeschichte. Zu vier Titelfälschungen des 16. Jahrhunderts.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 25 (Wien 1976) 207—222.

 

78) (R 46)

Rezension von: Cyrille Lucar, Sermons, 1598—1602, édités par Keetje Rozemond (Byzantina Neerlandica 4). Leiden 1974.

Neederlands Archief voor Kerkgeschiedenis 56 (Leiden 1976) 478—481.

 

79) (R 47)

Rezension von: Bibliothecae Apostolicae Vaticanae Codices manu scripti recensiti. Codices Vaticani graeci. Codices 1745—1962 recensuit P. Canart. Tom I: Codicum enarrationes. Città del Vaticano 1970. Tom. II: Introductio, Addenda, Indices. Città del Vaticano 1973.

Byzantinische Zeitschrift 69 (München 1976) 80—87.

 

 

 

 

 

 

 

1 9 7 7

 

80) (A 19)

Leontios von Neapolis als Tachygraph? Hagiographische Texte als Quellen zu Schriftlichkeit und Buchkultur im 6. und 7. Jahrhundert.

Scrittura e Civiltà 1 (Torino 1977) 155—175.

 

81) (A 20)

Zur Echtheit des sigi@llion des Kaisers Nikephoros I. für Patras.

Römische Historische Mitteilungen 19 (Rom–Wien 1977) 15—78.

 

82) (R 48)

Rezension von: Nicetae Choniatae Historia, recensuit Ioannes Aloysius van Dieten. Pars prior, praefationem et textum continens. Pars altera, indices continens (Corpus Fontium Historiae Byzantinae XI/1—2, Series Berolinensis). Berlin–New York 1975.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 85 (Wien 1977) 182—185.

 

83) (R 49)

Aristoteles graecus. Reflexionen zu einer Neuerscheinung auf dem Gebiete der griechischen Handschriftenkatalogisierung = Rezension von: Aristoteles graecus. Die griechischen Manuskripte des Aristoteles, untersucht und beschrieben von Paul Moraux, Dieter Harlfinger, Diether Reinsch, Jürgen Wiesner. Erster Band: Alexandrien—London (Peripatoi. Philologisch-historische Studien zum Aristotelismus 8). Berlin–New York 1976.

Codices manuscripti 3 (Wien 1977) 130—136.

 

 

1 9 7 8

 

84) (A 21)

Zum Sturz des Theodoros Styppeiotes.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 27 (Wien 1978) 49—103.

 

 

 

 

85) (R 50)

Rezension von: Heinrich Fichtenau, Beiträge zur Mediävistik. Ausgewählte Aufsätze. Erster Band: Allgemeine Geschichte. Stuttgart 1975.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 27 (Wien 1978) 343—345.

 

 

 

1 9 7 9

 

86) (A 22)

Iustinianos I., der „christusliebende“ Kaiser. Zum Epitheton filo@cristov in den Intitulationes byzantinischer Kaiserurkunden.

Römische Historische Mitteilungen 21 (Rom–Wien 1979) 83—109.

 

87) (R 51)

Rezension von: Heinrich Fichtenau, Beiträge zur Mediävistik. Ausgewählte Aufsätze. Zweiter Band: Urkundenforschung. Stuttgart 1977.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 28 (Wien 1979) 330—332.

 

88) (R 52)

Rezension von: Agamemnon Tselikas, De@ka aièw^nev eéllhnikh^v grafh^v (9ov19 ov aiè.) (Mousei^o Mpena@kh. Sullogh# ceirogra@fwn). Athen 1977.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 28 (Wien 1979) 363—368.

 

89) (R 53)

Die Findbücher der Wasserzeichenkartei G. Piccard = Rezension von: Wasserzeichen, Buchstabe P. Bearbeitet von Gerhard Piccard. Teil 1: Text; Teil 2: Abbildungen; Teil 3: Abbildungen (Veröffentlichungen der Staatlichen Archivverwaltung Baden-Württemberg, Sonderreihe: Die Wasserzeichenkartei Piccard im Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Findbuch IV/1—3). Stuttgart 1977. — Wasserzeichen Waage. Bearbeitet von Gerhard Piccard (Veröffentlichungen ..., Findbuch V). Stuttgart 1978. — Wasserzeichen Anker. Bearbeitet von Gerhard Piccard (Veröffentlichungen ..., Findbuch VI). Stuttgart 1978. — Wasserzeichen Horn. Bearbeitet von Gerhard Piccard (Veröffentlichungen ..., Findbuch VII). Stuttgart 1979. — Wasserzeichen Schlüssel. Bearbeitet von Gerhard Piccard (Veröffentlichungen ..., Findbuch VIII). Stuttgart 1979.

Codices manuscripti 5 (Wien 1979) 116—119.

Kurzfassung in: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 88 (Wien 1980) 374—375.

 

 

1 9 8 0

 

90) (A 23)

Die angebliche „Metropolis“ Agathopolis im 14. Jahrhundert.

Revue des Études Byzantines 38 (Paris 1980) 195—218.

 

91) (A 24)

(gemeinsam mit Herbert Hunger) Archaisierende Minuskel und Hodegonstil im 14. Jahrhundert. Der Schreiber Theoktistos und die kra@laina tw^n Tribalw^n.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 29 (Wien 1980) 187—236.

 

92) (A 25)

Die „Häretikerin“ Simplikia. Ep. CXV des Basileios von Kaisareia in Wiener griechischen Handschriften.

Codices manuscripti 6 (Wien 1980) 41—58.

 

93) (A 26)

Zur Datierung von Cod. Vind. Theol. Gr. 162.

Scrittura e Civiltà 4 (Torino 1980) 311—336.

 

94) (A 4a)

Der Schreiber und Handschriftenhändler Andreas Darmarios. Eine biographischen Skizze.

(überarbeitete Fassung von A 4; oben, Nr. 8)

In: Griechische Kodikologie und Textüberlieferung. Herausgegeben von Dieter Harlfinger. Darmstadt 1980, 406—419.

 

 

95) (R 54)

Rezension von: Scritti teologici ed ecclesiastici di Giustiniano, a cura di Mario Amelotti e Livia Migliardi Zingale (Legum Iustiniani imperatoris Vocabularium, Subsidia III). Milano 1977.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 29 (Wien 1980) 376—380.

 

96) (R 55)

Rezension von: Raymond-Joseph Loenertz, Byzantina et Franco-Graeca. Series altera. Articles choisis, parus de 1936 à 1969, republiés avec la collaboration de P.-M. de Contenson, Enrica Follieri et Peter Schreiner (Storia e Letteratura 145). Roma 1978.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 29 (Wien 1980) 397—399.

 

97) (R 56)

Eine neue Bibliographie zur historischen Forschung im südosteuropäischen Raum: Die „Historische Bücherkunde Südosteuropa“ = Rezension von: Historische Bücherkunde Südosteuropa. Hg. von Mathias Bernath. Leitung und Redaktion Gertrud Krallert. Band I: Mittelalter, Teil 1 (Südosteuropäische Arbeiten 76/1). München 1978.

Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs 33 (Wien 1980) 416—423.

 

98) (R57)

Rezension von: Ulrich Schwarz, Amalfi im frühen Mittelalter (9.—11. Jahrhundert). Untersuchungen zur Amalfitaner Überlieferung (Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom 49). Tübingen 1978.

Byzantinoslavica 41 (Praha 1980) 247—251.

 

 

1 9 8 1

 

99) (S 5)

(gemeinsam mit Herbert Hunger) Das Register des Patriarchats von Konstantinopel. 1. Teil: Edition und Übersetzung der Urkunden aus den Jahren 1315—1331. Herausgegeben von Herbert Hunger und Otto Kresten, unter Mitarbeit von Carolina Cupane, Walter Fink, Wolfram Hörandner, Ewald Kislinger, Peter E. Pieler, Gerhard Thür, Reinhard Willvonseder, Herbert Wurm (Corpus Fontium Historiae Byzantinae XIX/1, Series Vindobonensis). Wien 1981, 624 S., 1 Bl., 17 Abb. auf 10 Taf.

 

100) (A 27)

Datierungsprobleme „isaurischer“ Eherechtsnovellen. I. Coll. I 26.

In: Fontes Minores IV. Herausgegeben von Dieter Simon (Forschungen zur byzantinischen Rechtsgeschichte 7). Frankfurt/Main 1981, 37—106.

 

101) (A 28)

Zu Darrouzès, Reg. *N. 2041. Beobachtungen zum Beginn des ersten Bandes des Patriarchatsregisters von Konstantinopel (Cod. Vind. hist. gr. 47) und zu dessen Abschrift im Cod. Vat. Urb. gr. 80.

In: Studien zum Patriarchatsregister von Konstantinopel I. Beiträge ... herausgegeben von Herbert Hunger (Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 383). Wien 1981, 85—113.

 

102) (R 58)

Rezension von: Richard Klein, Constantius II. und die christliche Kirche (Impulse der Forschung 26). Darmstadt 1977.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 30 (Wien 1981) 332—337.

 

 

1 9 8 2

 

103) (A 19a)

Scrittura e libro nei testi agiografici dei secoli VI e VII.

(italienische Übersetzung durch Mario De Nonno von A 19; oben Nr, 80)

In: Libri e lettori nel mondo bizantino. Guida storica e critica, a cura di Guglielmo Cavallo (Universale Laterza 612). Bari 1982, 21—35 und 184—195.

 

104) (R 59)

Rezension von: Wasserzeichen Werkzeug und Waffen. Bearbeitet von Gerhard Piccard. Teil 1: Text, Abbildungen I—V; Teil 2: Abbildungen VI—XII (Veröffentlichungen der Staatlichen Archivverwaltung Baden-Württemberg, Sonderreihe: Die Wasserzeichenkartei Piccard im Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Findbuch IX/1—2). Stuttgart 1980. — Wasserzeichen Fabeltiere. Greif. Drache. Einhorn. Bearbeitet von Gerhard Piccard (Veröffentlichungen ..., Findbuch X). Stuttgart 1980. — Wasserzeichen Kreuz. Bearbeitet von Gerhard Piccard (Veröffentlichungen ..., Findbuch XI). Stuttgart 1981.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 90 (Wien 1982) 139—141.

 

105) (R 60)

Rezension von: Richard Seider, Paläographie der lateinischen Papyri. Band 2/1: Tafeln, Teil 2: Literarische Papyri. 1. Halbband. Texte klassischer Autoren. Stuttgart 1978.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 90 (Wien 1982) 421—424.

 

106) (R 61)

(gemeinsam mit Katja Sturm-Schnabl) Rezension von: Historische Bücherkunde Südosteuropa. Hg. von Mathias Bernath. Leitung und Redaktion Gertrud Krallert. Band I: Mittelalter, Teil 2 (Südosteuropäische Arbeiten 76/2). München 1980.

Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs 35 (Wien 1982) 481—484.

 

 

1 9 8 3

 

107) (A 29)

Marginalien zur Geschichte von Ioannina unter Kaiser Andronikos III. Palaiologos.

 èHpeirwtika# Cronika@ 25 (Ioannina 1983) 113—132.

 

108) (A 30)

(gemeinsam mit Katja Sturm-Schnabl) Aktenstücke und Briefe zur Entstehung der Ausgabe der „Acta patriarchatus Constantinopolitani MCCCXV—MCCCCII“. Beiträge zur Geschichte der Erforschung des Patriarchatsregisters von Konstantinopel.

Römische Historische Mitteilungen 25 (Wien 1983) 339—402.

 

 

 

 

 

1 9 8 4

 

109) (S 6)

(gemeinsam mit Herbert Hunger, unter Mitarbeit von Christian Hannick) Katalog der griechischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek. Teil 3/2: Codices theologici 101—200. Von Herbert Hunger und Otto Kresten unter Mitarbeit von Christian Hannick (Museion. Veröffentlichungen der Österreichischen Nationalbibliothek N. F. IV/1, 3, 2). Wien 1984, XXI S., 1 Bl., 540 S.

 

110) (A 31)

Der sogenannte „Absetzungsvermerk“ des Patriarchen Ioannes XIV. Kalekas im Patriarchatsregister von Konstantinopel (Cod. Vind. hist. gr. 47. f. 116v).

In: Buza@ntiov. Festschrift Herbert Hunger zum 70. Geburtstag. Dargebracht von Schülern und Mitarbeitern. Herausgegeben von W. Hörandner–J. Koder–O. Kresten–E. Trapp. Wien 1984, 213—219.

 

111) (A 32)

Zur aèkmh@ und zum literarischen Schaffen des Kreters Angelos Gregorios (= Athanasios Monachos).

Römische Historische Mitteilungen 26 (Wien 1984) 219—242.

 

112) (R 62)

Rezension von: Sever J. Voicu–Serenella D’Alisera, I.MA.G.E.S. Index in manuscriptorum graecorum edita specimina. Rom 1981.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 34 (Wien 1984) 298—301.

 

 

1 9 8 5

 

113) (A 33)

(gemeinsam mit Giancarlo Prato) Studien zur griechischen Majuskelfragmenten. I. Ein Spiegelblatt aus dem Codex S 23 des Österreichischen Museums für angewandte Kunst/Wien

Scrittura e Civiltà 9 (Torino 1985) 285—297.

 

 

114) (A 34)

(gemeinsam mit Giancarlo Prato) Die Miniatur des Evangelisten Markus im Codex purpureus Rossanensis: Eine spätere Einfügung.

Römische Historische Mitteilungen 27 (Wien 1985) 381—400.

 

115) (D 3)

Diskussionsbeitrag zu: Bernard S. Bachrach, Animals and Warfare in Early Medieval Europe.

In: L’uomo di fronte al mondo animale nell’alto medioevo (Settimane di Studio del Centro Italiano di Studi sull’Alto Medioevo XXXI, 7—13 aprile 1983), Bd. I. Spoleto 1985, 755—757.

 

 

1 9 8 6

 

vacat

 

 

1 9 8 7

 

vacat

 

 

1 9 8 8

 

116) (R 63)

Rezension von: Wasserzeichen Blatt. Blume. Baum. Bearbeitet von Gerhard Piccard (Veröffentlichungen der Staatlichen Archivverwaltung Baden-Württemberg, Sonderreihe: Die Wasserzeichenkartei Piccard im Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Findbuch XII). Stuttgart 1982. — Wasserzeichen Lilie. Bearbeitet von Gerhard Piccard (Veröffentlichungen ..., Findbuch XIII). Stuttgart 1983. — Wasserzeichen Frucht. Bearbeitet von Gerhard Piccard (Veröffentlichungen ..., Findbuch XIV). Stuttgart 1983. — Wasserzeichen Hirsch. Bearbeitet von Gerhard Piccard (Veröffentlichungen ..., Findbuch XV: Wasserzeichen Vierfüßler. Teil 1: Hirsch). Stuttgart 1987. — Wasserzeichen Raubtiere. Bearbeitet von Gerhard Piccard (Veröffentlichungen ..., Findbuch XV: Wasserzeichen Vierfüßler. Teil 2: Raubtiere). Stuttgart 1987. — Wasserzeichen Verschiedene Vierfüßler. Bearbeitet von Gerhard Piccard (Veröffentlichungen ..., Findbuch XV: Wasserzeichen Vierfüßler. Teil 3: Verschiedene Vierfüßler). Stuttgart 1987.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 96 (Wien 1988) 439—443.

 

 

 

 

1 9 8 9

 

117) (A 35)

Die Hinrichtung des Königs von Gai. Der realienkundliche Beitrag des Skylitzes Matritensis zur Klärung eines ikonographischen Problems im Josua-Rotulus der Bibliotheca Apostolica Vaticana (Cod. Vat. Pal. gr. 431).

Anzeiger der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 126 (Wien 1989) 111—129.

 

118) (A 36)

Zur Datierung des kaiserlichen Sigillion Dölger, Reg. 555, für Monte Cassino: Konstantinos VII. (951) und nicht Leon VI. (891/911).

Römische Historische Mitteilungen 31 (Wien 1989) 53—73.

 

119) (A 37)

L’autobiografia autografa di Constantin Jireček nell’archivio dell’Accademia Austriaca delle Scienze.

Atti e Memorie della Società Dalmata di Storia Patria 13 (n. s. 2) (Roma 1988—1989) 103—112.

 

120) (R 64)

Rezension von: Codices Chrysostomici graeci V: Codicum Italiae partem priorem descripsit Robert E. Carter, S. I. (Documents, Études et Répertoires publiés par l’Institut de Recherche et d’Histoire des Textes). Paris 1983.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 39 (Wien 1989) 331—336.

 

 

 

1 9 9 0

 

121) (A 38)

Das Österreichische Historische Institut in Rom und die Studien zu Kaiser Friedrich I. Barbarossa.

Bullettino dell’Istituto Storico Italiano per il Medio Evo e Archivio Muratoriano 96 (Roma 1990 [1992]) (= Federico I Barbarossa e l’Italia nell’ottocentesimo anniversario della sua morte. Atti del Convegno, Roma, 24—26 maggio 1990, a cura di Isa Lori Sanfilippo) 19—38.

 

122) (R 65)

Rezension von: Richard Seider, Paläographie der lateinischen Papyri. Band 2/2: Tafeln, Teil 2: Literarische Papyri. 2. Halbband. Juristische und christliche Texte. Stuttgart 1981.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 98 (Wien 1990) 183—188.

 

123) (R 66)

Rezension von: Heinrich Fichtenau, Beiträge zur Mediävistik. Ausgewählte Aufsätze. Dritter Band: Lebensordnungen — Urkundenforschung — Mittellatein. Stuttgart 1986.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 40 (Wien 1990) 427—434.

 

 

1 9 9 1

 

124) (A 39)

Byzantinistische Epilegomena zur Frage: Wer war Theophano?

In: Kaiserin Theophano. Begegnung des Ostens und Westens um die Wende des ersten Jahrtausends. Gedenkschrift des Kölner Schnütgen-Museums zum 1000. Todesjahr der Kaiserin. Herausgegeben von Anton von Euw und Peter Schreiner, Bd. II. Köln 1991, 403—410.

 

125) (A 40)

Fünf nachgezeichnete Metropolitenunterschriften aus der ersten Amtsperiode des Patriarchen Philotheos Kokkinos im Patriarchatsregister von Konstantinopel.

In: Franz Miklosich (Miklošič). Neue Studien und Materialien anläßlich seines 100. Todestages. Herausgegeben von Walter Lukan (= Österreichische Osthefte 33, Sonderheft). Wien 1991, 167—199.

 

126) (L 6)

Lexikonartikel: Isidoros, Metropolit von Kiev.

Lexikon des Mittelalters V (München–Zürich 1991 [4. Lfg. (1990)]) 675—676.

 

127) (L 7)

Lexikonartikel: Leontios von Neapolis.

Lexikon des Mittelalters V (München–Zürich 1991 [9. Lfg. (1991)]) 1897.

 

128) (R 67)

Rezension von: Michael B. Wellas, Griechisches aus dem Umkreis Kaiser Friedrichs II. (Münchener Beiträge zur Mediävistik und Renaissance-Forschung 33). München 1983.

Mittellateinisches Jahrbuch 26 (Stuttgart 1991 [1992]) 275—281.

 

 

1 9 9 2

 

vacat

 

 

1 9 9 3

 

129) (A 41)

Der „Anredestreit“ zwischen Manuel I. Komnenos und Friedrich I. Barbarossa nach der Schlacht von Myriokephalon.

Römische Historische Mitteilungen 34/35 (Wien 1992/1993 [1993]) 65—110.

 

130) (A 42)

Ein Indizienprozeß gegen die von Kaiser Andronikos III. eingesetzten kaqolikoi# kritai@.

In: Fontes Minores IX. Herausgegeben von Ludwig Burgmann (Forschungen zur byantinischen Rechtsgeschichte 19). Frankfurt/Main 1993, 299—337.

 

131) (L 8)

Lexikonartikel: Menandros Protektor.

Lexikon des Mittelalters VI (München–Zürich 1993 [3. Lfg. (1992)]) 514.

 

132) (R 68)

Rezension von: Heinz Ohme, Das Concilium Quinisextum und seine Bischofsliste. Studien zum Konstantinopeler Konzil von 692 (Arbeiten zur Kirchengeschichte 56). Berlin–New York 1990.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 43 (Wien 1993) 422—430.

 

 

 

133) (R 69)

Oktateuch-Probleme: Bemerkungen zu einer Neuerscheinung = Rezension von John Lowden, The Octateuchs. A Study in Byzantine Manuscript Illumination. University Park/Penn­sylvania 1992.

Byzantinische Zeitschrift 84/85 (Stuttgart–Leipzig 1991/1992 [1993]) 501—511.

 

 

1 9 9 4

 

134) (A 43)

Zur Datierung, zum Schreiber und zum politischen Hintergrund dreier Urkunden des Kaisers Andronikos III. Palaiologos für das Serbenkloster Chilandariu.

Anzeiger der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 130 (Wien 1993 [1994]) 67—99.

 

135) (A 44)

Mhnolo@ghma. Anmerkungen zu einem byzantinischen Unterfertigungstyp.

Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 102 (Wien—München 1994) 3—52.

 

136) (A 45) Correctiunculae zu Auslandsschreiben byzantinischer Kaiser des 11. Jahrhunderts.

In: Festschrift für Hermann Fillitz zum 70. Geburtstag. Herausgegeben von Martina Pippal–Rudolf Preimesberger–Florentine Mütherich–Artur Rosenauer (= Aachener Kunstblätter 60 [1994]). Köln 1994, 143—162.

 

 

 

137) (A 46)

Leon III. und die Landmauern von Konstantinopel. Zur Datierung von c. 3 der Parasta@seiv su@ntomoi cronikai@.

Römische Historische Mitteilungen 36 (Wien 1994) 21—52.

 

138) (A 47)

(gemeinsam mit Andreas E. Müller) Die Auslandsschreiben der byzantinischen Kaiser des 11. und 12. Jahrhunderts: Specimen einer kritischen Ausgabe.

Byzantinische Zeitschrift 86/87 (Stuttgart–Leipzig 1993/1994 [1994]) 402—429.

 

 

139) (R 70)

Rezension von: Rotraut Wisskirchen, Das Mosaikprogramm von S. Prassede in Rom. Ikonographie und Ikonologie (Jahrbuch für Antike und Christentum, Ergänzungsband 17). Münster/Westfalen 1990.

Anzeiger für die Altertumswissenschaft 46 (Innsbruck 1993 [1994]) 246—252.

 

140) (R 71)

Rezension von: Bernice M. Kaczynski, Greek in the Carolingian Age. The St. Gall Manuscripts (Speculum Anniversary Monographs 13). Cambridge/Mass. 1988.

Mittellateinisches Jahrbuch 28 (Stuttgart 1993 [1994]) 119—124.

 

 

1 9 9 5

 

141) (S 7)

(gemeinsam mit Herbert Hunger, Carolina Cupane und Ewald Kislinger) Das Register des Patriarchats von Konstantinopel. 2. Teil: Edition und Übersetzung der Urkunden aus den Jahren 1337—1350. Herausgegeben von Herbert Hunger und Otto Kresten, Carolina Cupane, Ewald Kislinger, unter Mitarbeit von Walter Fink†, Wolfram Hörandner, Peter E. Pieler, Gerhard Thür, Reinhard Willvonseder, Herbert Wurm (Corpus Fontium Historiae Byzantinae XIX/2, Series Vindobonensis). Wien 1995, 519 S., 2 Falttafeln, 1 Bl., 13 Abb. auf 13 Taf.

 

 

 

142) (S 8)

(gemeinsam mit Andreas E. Müller) Samtherrschaft, Legitimationsprinzip und kaiserlicher Urkundentitel in Byzanz in der ersten Hälfte des 10. Jahrhunderts (Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 630). Wien 1995, 87 S., 1 Falttafel.

 

143) (A 48)

Diplomatische und historische Beobachtungen zu den in den Kanzleiregistern Papst Innocenz’ III. überlieferten Auslandsschreiben byzantinischer Kaiser.

Römische Historische Mitteilungen 37 (Wien 1995) 41—79.

 

 

144) (A 49)

Das Historische Institut beim Österreichischen Kulturinstitut in Rom.

Annali dell’Istituto storico italo-germanico in Trento/Jahrbuch des italienisch-deutschen historischen Instituts in Trient 20 (Bologna 1994 [1995]) 311—323.

Übersetzung ins Ungarische: A Római Osztrak Kultúrintézet Történeti Intézete.

Magyar Egyháztörteneti Vázlatok 7 (Budapest 1995), H. 3—4, 159—169.

 

145) (R 72)

Rezension von: Giuseppe De Gregorio, Il copista greco Manouel Malaxos. Studio biografico e paleografico-codicologico. Prefazione di Paul Canart (Littera Antiqua 8). Città del Vaticano 1991.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 45 (Wien 1995) 379—384.

 

146) (L 9)

Lexikonartikel: Giosuè, Rotulo di.

Enciclopedia dell’Arte medievale VI (Roma 1995) 643—645.

 

 

 

 

 

 

 

1 9 9 6

 

147) (A 50)

Der Geleitbrief — ein wenig beachteter Typus der byzantinischen Kaiserurkunde. Mit einem Exkurs: Zur Verwendung des Terminus Sigillion in der byzantinischen Kaiserkanzlei.

Römische Historische Mitteilungen 38 (Wien 1996) 41—83.

 

148) (L 10)

Lexikonartikel: Syropulos, Silbestros.

Lexikon des Mittelalters VIII (München–Zürich 1997 [4. Lfg. (1996)]) 387.

 

149) (R 73)

Rezension von: Corpus der byzantinischen Miniaturenhandschriften. Unter dem Patronat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften zu Wien herausgegeben von Otto Demus †. Redaktion: Irmgard Hutter. Band 4: Irmgard Hutter, Oxford Christ Church. 1. Textband; 2. Tafelband (Denkmäler der Buchkunst 9, 1. 2). Stuttgart 1993.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 46 (Wien 1996) 474—480.

 

 

1 9 9 7

 

150) (S 9)

(gemeinsam mit Herbert Hunger) Studien zum Patriarchatsregister von Konstantinopel II (Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 647). Wien 1997, 218 S.

 

151) (A 51)

Die Auslandsschreiben der byzantinischen Kaiser der Komnenenzeit: Die literarische Überlieferung bei Anna Komnene und Ioannes Kinnamos. Mit einem Exkurs: Zur Chronologie der Auslandsschreiben Dölger–Wirth, Reg. 1068, 1077, 1080 und 1114.

Römische Historische Mitteilungen 39 (Wien 1997) 21—59.

 

 

 

 

1 9 9 8

 

152) (A 52)

Zur Chrysographie in den Auslandsschreiben der byzantinischen Kaiser.

Römische Historische Mitteilungen 40 (Wien 1998) 139—186.

 

 

1 9 9 9

 

153) (A 53)

Correctiunculae zu Auslandsschreiben byzantinischer Kaiser des 15. Jahrhunderts.

Römische Historische Mitteilungen 41 (Wien 1999) 267—310.

 

154) (R 74)

Rezension von: Corpus der byzantinischen Miniaturenhandschriften. Unter dem Patronat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften zu Wien. Band 5: Oxford, College Libraries. Von Irmgard Hutter. 1. Textband; 2. Tafelband (Denkmäler der Buchkunst 13, 1. 2). Stuttgart 1997.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 49 (Wien 1999) 386—394.

 

 

2 0 0 0

 

155) (S 10)

„Staatsempfänge“ im Kaiserpalast von Konstantinopel um die Mitte des 10. Jahrhunderts. Beobachtungen zu Kapitel II 15 des sogenannten „Zeremonienbuchs“ (Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 670). Wien 2000, 61 S.

 

156) (S 11)

Die Beziehungen zwischen den Patriarchaten von Konstantinopel und Antiocheia unter Kallistos I. und Philotheos Kokkinos im Spiegel des Patriarchatsregisters von Konstantinopel (Abhandlungen der geistes- und sozialwissenschaftlichen Klasse der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, Jg. 2000, Nr. 6). Stuttgart 2000, 87 S. mit 2 Abb.

 

157) (A 54)

Zur angeblichen Heirat Annas, der Tochter Kaiser Leons VI., mit Ludwig III. „dem Blinden“.

Römische Historische Mitteilungen 42 (Wien 2000) 171—211.

 

158) (A 55)

Das Kloster des heiligen Paulos am Berge Latros oder vom Berge Latros?

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 50 (Wien 2000) 187—204.

 

159) (A 56)

Sprachliche und inhaltliche Beobachtungen zu Kapitel I 96 des sogenannten „Zeremonienbuches“.

Byzantinische Zeitschrift 93 (München–Leipzig 2000) 474—489.

 

160) (A 57)

Zur Rekonstruktion der Protokolle kaiserlich-byzantinischer Auslandsschreiben des 12. Jahrhunderts aus lateinischen Quellen.

Polu@pleurov nou^v. Miscellanea für Peter Schreiner zu seinem 60. Geburtstag, hrsg. von Cordula Scholz–Georgios Makris (Byzantinisches Archiv 19). München–Leipzig 2000, 125—163.

 

 

161) (N 1)

(Nachruf) Herbert Hunger.

Almanach der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 150 (Wien 2000) 457—477.

= Nachdruck in: Jahrbuch der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Jg. 2001 (Heidelberg 2002) 143—153.

 

 

2 0 0 1

 

162) (S 12)

(gemeinsam Johannes Koder und Martin Hinterberger) Das Register des Patriarchats von Konstantinopel. 3. Teil: Edition und Übersetzung der Urkunden aus den Jahren 1350—1363. Herausgegeben von Johannes Koder, Martin Hinterberger und Otto Kresten, unter Mitarbeit von Antonia Giannouli, Christian Gonsa, Herbert Hunger†, Ioannis Konidaris, Christof Kraus, Peter E. Pieler, Gerhard Thür, Reinhard Willvonseder, Herbert Wurm (Corpus Fontium Historiae Byzantinae XIX/3, Series Vindobonensis). Wien 2001, 609 S., 1 Bl., 8 Abb. auf 8 Taf.

 

163) (A 58)

Zur Rekonstruktion einer Schenkungsurkunde des Kaisers Basileios I. für die Hagia Sophia in Konstantinopel.

Wiener Studien 114 (2001) (= Sumfilologei^n Adolf Primmer gewidmet) 629—634.

 

164) (A 59)

Parerga zur Ikonographie des Josua-Rotulus und der illuminierten byzantinischen Oktateuche. I. Die „Grabstele“ von Jericho.

Novum Millennium. Studies on Byzantine History and Culture, dedicated to Paul Speck, ed. by Claudia Sode–Sarolta Takács. Aldershot 2001, 185—212.

 

165) (N 2)

(Nachruf) Hans-Georg Beck. 18. 2. 1910—25. 5. 1999.

Jahrbuch der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Jg. 2000 (München 2001), 302—309.

 

 

166) (N 3)

(Nachruf) Johannes Karayannopulos.

Almanach der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 151 (Wien 2001) 559—568.

 

 

2 0 0 2

 

167) (A 60)

(gemeinsam mit Werner Seibt) Theophylaktos Exubitos (kein „italienischer Rebell des späten 10. Jahrhunderts“, sondern me@gav diermhneuth@v unter Kaiser Manuel I. Komnenos) und seine Siegel.

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik 52 (Wien 2002) 231—241.

 

 

 

168) (A 61)

Die Affäre des Metropoliten Symeon von Alania im Spiegel des Patriarchatsregisters von Konstantinopel.

Anzeiger der philοsophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 137 (Wien 2002), 1. Halbband, 5—40.

 

169) (A 62)

 èAkoume@nwn aépa@ntwn. Eine wenig bekannte Formel der großen kaiserlichen Privilegienurkunde in Byzanz.

Studi sulle società e le culture del medioevo per Girolamo Arnaldi, a cura di Ludovico Gatto–Paola Supino Martini, vol. I. Firenze 2002, 277—300.

 

170) (A 63)

 òArkla und trimi@sia. Lexikalisches zu den sozialen Maßnahmen des Kaisers Rhomanos I. Lakapenos im „Katastrophenwinter“ 927/928.

Anzeiger der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 137 (Wien 2002), 2. Halbband, 35—52.

 

171) (N 4)

(Nachruf) Herbert Hunger. 9. 12. 1914—9. 7. 2000.

Jahrbuch der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Jg. 2001 (München 2002), 285—292.

 

 

 

I m    D r u c k

 

Pyrgion: Peripetien in der kirchlichen Rangordnung einer kleinasiatischen Metropolis.

Anzeiger der philosophisch-historischen Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 138 (Wien 2003), 1. Halbband, xxx—xxx.